Sport & Gesundheit


Wer Sport treibt, bleibt gesund, das ist allgemein bekannt! Doch wo lassen sich geeignete Sportangebote finden und wie wird die Qualität dieser Gesundheitssportangebote gewährleistet? Der DOSB-Erklärfilm beleuchtet diese Aspekte und stellt den organisierten Sport als wichtigen Partner im Gesundheitswesen vor. Erfahren Sie mehr zu Themen aus dem Handlungsfeld Sport und Gesundheit mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und dem „Rezept für Bewegung“.


„Gesund und fit durch Bewegung“ ist das Motto des Sportkreises

Main-Kinzig e.V. 

 

Bewegungsmangel ist Ursache für viele Krankheiten. Insbesondere sind dies Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Rückenbeschwerden und Übergewicht, teilweise schon im Kindesalter. Hinzu kommt oft eine falsche Ernährung.

 

Der Landessportbund Hessen e.V. (LsbH) hat sich dem Thema vor einigen Jahren gezielt gewidmet und als Pilotprojekt mit der Stadt und dem Landkreis Kassel ein Netzwerk Gesundheit initiiert. Dazu konnte vor allem die Ärzteschaft gewonnen werden, die ihren Patienten ein sogenanntes "Rezept auf Bewegung" ausstellen und sie auf diesem Weg möglichst einem Sportverein zuführen sollte.

 

In unserem Sportkreis  wurde in 2009 ein Netzwerk Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Hessen, dem Main-Kinzig-Kreis (MKK) und der Stadt Hanau initiiert und gestartet.

Partner dabei sind:  

- alle Sportvereine im MKK die präventiven Sport anbieten

- der Main-Kinzig-Kreis

- die Stadt Hanau

- die Kassenärztliche Vereinigung Hessen

- die Landesärztekammer Hessen

- die Union deutscher Heilpraktiker Hessen

- Ärztevereine Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern

- die gesetzlichen Krankenkassen  

Ärzte und Heilpraktiker im Main-Kinzig-Kreis empfehlen ihren Patienten die präventiven Sportangebote unserer Vereine.

 

Wir als Sportkreis bemühen uns ihnen das Angebot an präventiven Sportangeboten bekannt zu machen. Dabei sind von besonderem Interesse alle Angebote mit dem Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" des DOSB, dem "Pluspunkt Gesundheit" des DTB oder dem Qualitätssiegel eines anderen Sportfachverbandes, da diese von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden. Die Höhe des Zuschusses und weitere Details erfahren sie bei ihrer Krankenkasse.